Gute Arbeitsbedingungen - auch in der Pflege!

Die Unia hat in einer nationalen Umfrage über 1‘200 Beschäftigte aus Alters- und Pflegeheimen nach ihren Erfahrungen befragt und herausgefunden:

■ Pflegende sind hohen körperlichen und psychischen Belastungen ausgesetzt. Ständiger Stress ist die Folge.

■ Zu wenig Personal führt zu einer tieferen Pflegequalität, zu unfairen Dienstplänen und schliesslich zu mehr krankheitsbedingten Ausfällen.

■ Der Lohn reicht kaum zum Leben.

Kennst du das auch?

Willst du mit uns die Arbeitsbedingungen in der Pflege verbessern? Melde dich, damit das Unia-Pflegeteam mit dir Kontakt aufnehmen kann.

Die schlechten Arbeitsbedingungen in der Pflege kommen nicht von ungefähr. Sie sind nur möglich, weil typische Frauenberufe immer noch gesellschaftlich weniger wertgeschätzt werden.

■ Frauen bekommen häufig weniger Lohn als ihre männlichen Kollegen, obwohl sie den gleichen Job machen.

■ Frauen sind oft Belästigungen und Respektlosigkeit ausgesetzt, durch Kollegen, Klienten oder Patienten.

■ Viele Schichtpläne lassen sich nur schwer vereinbaren mit Familienpflichten, die oftmals bei den Frauen liegen.