2019 ist das Frauen*jahr!

Wir Frauen* erleben bei der Arbeit haufenweise Probleme. Und zwar weil wir Frauen* sind. Arbeitszeiten, die ein normales Privatleben schwierig machen, keinen Respekt für unsere Arbeit, schlechte Löhne, sodass wir in zwei Jobs arbeiten müssen, dumme Sprüche... Diese Probleme betreffen vor allem uns Frauen*.

Denn: Frauen* sind noch immer hauptsächlich für die Kinderbetreuung und Familienpflichten zuständig. Das macht es schwer, Vollzeit zu arbeiten oder überhaupt die Arbeitszeiten mit dem Privatleben zu vereinbaren. In vielen Jobs, wo Frauen* arbeiten, ist der Lohn sehr tief, weil einfach nicht genug Wertschätzung für die Arbeit von Frauen* da ist. Frauen* bekommen häufig weniger Lohn als ihre männlichen Kollegen, obwohl sie den gleichen Job machen. Und oft sind Frauen* am Arbeitsplatz Belästigungen ausgesetzt; durch Kollegen, durch Kunden, durch Patienten...

2019 will die Unia gemeinsam mit dir die Arbeitsbedingungen von Frauen* verbessern. Am 14. Juni findet in der ganzen Schweiz der grosse Frauen*streik statt. An diesem Tag legen Frauen* ihre Arbeit nieder und zeigen, dass sie Recht haben.

Wir Frauen* haben Recht auf...

... gute Arbeitszeiten.

... faire Löhne.

... Respekt.

...

Mehr über uns.